Hohenecker Literaturkreis – Gesamte Kursreihe

Kunst und Kultur

Hohenecker Literaturkreis – Gesamte Kursreihe

israelische Autoren



Termin:
Montag, 20:00-22:00 Uhr
(6x) 05.02.2024, 04.03.2024, 08.04.2024, 06.05.2024, 10.06.2024, 08.07.2024
Ort:
Haus Edith Stein
Referent/in:
Gabriele Pennekamp (Lehrerin für Deutsch und Kunst)
Kosten:
€ 42,- ((Gesamter Kurs / € 8,- je Abend))
Kursnummer:
241-1502
Information und Anmeldung:
Einzelne Termine können separat unter der jeweiligen Kursnummer angemeldet werden.

 


Die Erinnerung hat einen sehr hohen Stellenwert für jüdische Menschen, da sie eng mit dem Glauben und der Geschichte des jüdischen Volkes verbunden ist. Die Erinnerung an die Vergangenheit, insbesondere an die Erfahrung des Holocausts, ist ein wichtiger Teil der jüdischen Identität. Deshalb erzählen die Autoren dieser Reihe davon, was sie und ihre Familien erleben mussten und berichten aber auch von einer Welt, die einmal war und nie wieder sein wird. Es geht ihnen darum, ihre Geschichten zu bewahren, aus ihnen zu lernen, um sicherzustellen, dass ähnliche Ereignisse nie wieder passieren.

5.2. David Grossman: „Was Nina wusste“
4.3. David Grossman: „Aus der Zeit fallen“
8.4. Aharon Appelfeld: „Meine Eltern“
6.5. Lizzie Doron: „Das Schweigen meiner Mutter“
10.6. Lizzie Doron : „Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?“
8.7. Dror Mishani: „Drei“