Pieter Brueghel d. Ä.

Der Bauernbrueghel

Termin:
Dienstag, 28.6., von 9 – 11 Uhr
Ort:
Haus Edith Stein
Referentin:
Ulla Groha (Kunsthistorikerin und Museumspädagogin)
Kosten:
7,- €
Kursnummer:
22/3438

Der künstlerische Stammvater der späteren Großfamilie Brueghel aus Antwerpen war Pieter Brueghel d. Ä. Seine Werke hatten einen nachhaltigen Einfluss auf die Entwicklung der gesamten flämisch-niederländischen Landschafts- und Genremalerei. Besonders bekannt wurde er durch seine Darstellungen des bäuerlichen Lebens, wie sie sich in den „Bauernhochzeiten“ bzw. „Bauerntänzen“ finden. Wegen dieser Bildmotive wird er auch der „Bauernbrueghel“ genannt. Doch beeindruckender sind für uns heute seine kleinteiligen, an Wimmelbilder gemahnenden Werke wie die „Niederländische Sprichwörter“ oder der „Geburt im Schnee“, die manch politische Anspielung einfließen lassen. Gerade wegen der vielen scheinbar nebensächlichen Details oder Zusatzszenen im Hintergrund kann man immer wieder Neues in seinen Werken entdecken.