Interessantes aus den Kirchengemeinden

11.06.2018 - 11.06.2018 Icon Uhr 19:30 Uhr | Bietigheim-Buch

Theaterstück „Die Spenderniere“

Das Thema Organspende auf der Bühne

2017 gab es weniger als 800 Organspenden. Das ist die niedrigste Zahl seit 20 Jahren. Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Bietigheim-Bissingen mehr...

Das Thema Organspende auf der Bühne

2017 gab es weniger als 800 Organspenden. Das ist die niedrigste Zahl seit 20 Jahren. Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Bietigheim-Bissingen möchten darum mit einem Theaterstück dazu anregen, sich kritisch mit der Frage auseinanderzusetzen, ob man selber seine Organe spenden möchte. Das Theaterstück „Die Spenderniere“ vom „Galli-Theater“ in Wiesbaden wird kurz nach dem bundesweiten „Tag der Organspende“ (2. Juni 2018) auf einer Deutschlandtournee am Montagabend, 11. Juni 2018, auch in Bietigheim-Bissingen Station machen. Ab 19.30 Uhr wird das Stück im Katholischen Gemeindehaus St. Johannes in Bietigheim-Buch (Königsberger Straße 41) aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Nach dem Stück wird mit den Besuchern über die Thematik noch diskutiert. Erwartet werden auch Gesprächsgäste, die mit einem gespendeten Organ leben. Informationen zum Thema Organspende und Organspendeausweise liegen für die Besucher bereit.

Das Theaterstück „Die Spenderniere“, das von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unterstützt wird, nutzt die Bühne, um Wissen anschaulich zu vermitteln. In eindrücklichen Szenen werden die Geschehnisse bei einer Nierentransplantation geschildert. Gespräche beim Arzt und der Narkose-Traum, in dem Funktion und Zerfall der Niere tänzerisch dargestellt werden, sind einige der Höhepunkte in diesem Theaterstück, das im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht. Nach der Theateraufführung wird mit den Zuschauern diskutiert und das Gesehene vertieft.

Obwohl über 80% der Bundesbürger sich positiv zur Organspende äußern und immer mehr Menschen einen Organspendeausweis haben, gibt es zu wenig gespendete Organe in Deutschland, worunter die kranken Menschen leiden. Derzeit sind beispielsweise 80000 Nierenkranke auf eine Dialyse angewiesen, aktuell warten 8000 von ihnen auf eine Nierenspende. Allein in Baden-Württemberg warteten laut Eurotransplant am 31. März 2018 801 Kranke auf eine neue Niere, 74 Menschen auf ein Herz und 157 auf eine Leber. Wer sich über Organspenden schon heute informieren will - das „Infotelefon Organspende” ist über die gebührenfreie Rufnummer 0800 90 40 400 erreichbar.



Icon Haus Königsberger Str 31

Link zum Event: http://www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=21&ICWO_M=&ICWO_Year=2018#event_id10

weniger anzeigen

13.07.2018 - 13.07.2018 Icon Uhr 21:30 | Tamm

Open-Air-Kino

„Honig im Kopf“ (2014 ‧ Drama/Komödie ‧ 2h 19min)

Die elfjährige Tilda begibt sich mit ihrem an Demenz erkranken Großvater auf eine Reise nach Venedig, wo er seinerzeit mit seiner Frau die Flitterwochen verbracht hat, weil sie von ihrem mehr...

Die elfjährige Tilda begibt sich mit ihrem an Demenz erkranken Großvater auf eine Reise nach Venedig, wo er seinerzeit mit seiner Frau die Flitterwochen verbracht hat, weil sie von ihrem Kinderarzt erfahren hat, dass es für Alzheimer-Patienten hilfreich sein kann, altbekannte Orte wiederzusehen. Dort findet er auch die Parkbank wieder, auf der er vor vielen Jahren mit seiner Frau Marga-rete gesessen hat.

Veranstalter: Erwachsenenbildungsausschuss St. Petrus Tamm
Icon Haus Innenhof der St-Petrus-Kirche Karl-Mammele-Str. 14

Link zum Event: http://www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=21&ICWO_M=&ICWO_Year=2018#event_id7

weniger anzeigen

19.07.2018 - 21.07.2018 Icon Uhr 16 Uhr | Furtwangen im Schwarzwald

Innehalten, neu orientieren, weitergehen

Naturerfahrung und Wandern im Schwarzwald

Die wilde Natur des Schwarzwalds ermöglicht uns an den Seminartagen, einmal innezuhalten und aus dem gewohnten Trott herauszutreten.
Impulse aus der Biographie und Natur-Ritualarbeit lassen aus einer anderen Perspektive mehr...

Die wilde Natur des Schwarzwalds ermöglicht uns an den Seminartagen, einmal innezuhalten und aus dem gewohnten Trott herauszutreten.
Impulse aus der Biographie und Natur-Ritualarbeit lassen aus einer anderen Perspektive auf das eigene Leben schauen und neue Ausblicke gewinnen.
Das Wochenendseminar beinhaltet Wanderungen mit Impulsen in der wunderbaren Natur des Hochschwarzwaldes, Stille- und Gemeinschaftserfahrungen, Übungen aus der Erlebnis- und Naturpädagogik und Ritualarbeit. Wir werden - falls es das Wetter zulässt - die meiste Zeit unter freiem Himmel verbringen, draußen essen oder am Lagerfeuer sitzen.
Wir übernachten in einem einfachen, einsam gelegenen Seminarhaus in Mehrbettzimmern und kochen gemeinsam. Die An- und Abreise erfolgt in Eigenregie, wir sind gerne bei der Bildung von Fahrgemeinschaften behilflich.

Anmeldung:
Katholisches Bildungswerk Stuttgart
0711/7050600
info@kbw-stuttgart.de
www.kbw-stuttgart.de
Direkter Link zur Anmeldung: http://www.kbw-stuttgart.de/veranstaltungen/190718-innehalten-neu-orientieren-weitergehen-/


Icon Haus Lochmühle
Brennersloch 2
78120 Furtwangen im Schwarzwald

Link zum Event: http://www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=21&ICWO_M=&ICWO_Year=2018#event_id8

weniger anzeigen

06.10.2018 - 06.10.2018 Icon Uhr 9:30 - 17 Uhr | Ludwigsburg-Hoheneck, Haus Edith Stein

„Einmal mit allem, bitte!“ Lebenswelten von Frauen

Frauenkonferenz des Frauen Bildungs-Netzwerkes der DRS in Kooperation mit der keb Ludwigsburg - Für Referentinnen in der Frauenbildung

Medien und Gesellschaft haben einen enormen Einfluss auf die Entwicklung des Frauenbildes heute. Junge Frauen haben so viele Optionen wie keine Generation zuvor. Ein Öko-Label im Internet aufziehen oder Omas mehr...

Medien und Gesellschaft haben einen enormen Einfluss auf die Entwicklung des Frauenbildes heute. Junge Frauen haben so viele Optionen wie keine Generation zuvor. Ein Öko-Label im Internet aufziehen oder Omas Haus umbauen? Meeresschildkröten retten oder an der angesagten Business school durchstarten? Celebrity werden im Internet oder mit nur 100 Dingen leben.
Auf jeden Fall: nicht so erschöpft aussehen wie Mama. Weniger arbeiten. Viel Zeit in die Liebe in-vestieren, damit sie länger hält als bei den geschiedenen Eltern...
Einblick in eine Frauengeneration zwischen Kinderwunsch und Karriere, zwischen #Metoo und strotzendem Selbstbewusstsein gibt Ursula Ott in ihrem Vortrag. Nachmittags sind zwei Workshops geplant. Im Workshop 1 (Pia Rothstein und Miriam Alle) wird über sexualisierte und häusliche Gewalt informiert. Anschließend geht es um die Sensibilisierung in Form von Selbsterfahrung bezüglich Gewalt. Der Workshop 2 (Dr. Regine Breier) „Körperkorrekturen“ beschäftigt sich mit den Folgen, die Medien und Gesellschaft auf Frauen und ihren Körper haben. Anhand von Fallbeispielen aus der gynäkologischen und psychotherapeutischen Praxis stellt Dr. Breier vor, wie Körperkorrekturen zu Veränderungen bis hin zur Körperbildstörung führen können. Eine Podiumsdiskussion der Referentinnen schließt die Veranstaltung ab.
Kosten 25,- € inkl. Verpflegung



Icon Haus Ludwigsburg, Haus Edith Stein, Parkstr. 34

Link zum Event: http://www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=21&ICWO_M=&ICWO_Year=2018#event_id4

weniger anzeigen

06.10.2018 - 06.10.2018 Icon Uhr 10:00 | Bietigheim-Bissingen

Verborgener Ort

„Museumsbunker Ro 1 in Bissingen“

Der Bunker-Typ Ro 1, ein MG-Schartenstand mit Gruppe, hatte als Aufgabe im Batail-lionsabschnitt Rotenacker die Sicherung des Flusshindernisses oder des künstlichen Pan-zerhindernisses gegen die feindliche Infan-terie. Der Bunker verfügte über mehr...

Der Bunker-Typ Ro 1, ein MG-Schartenstand mit Gruppe, hatte als Aufgabe im Batail-lionsabschnitt Rotenacker die Sicherung des Flusshindernisses oder des künstlichen Pan-zerhindernisses gegen die feindliche Infan-terie. Der Bunker verfügte über ein schwe-res MG im Kampfraum, das Richtung Wes-ten schoss.
Die Führungen des Arbeitskreises Bunker-forschung im originalgetreu wiederherge-stellten Bau lassen das „Leben“ in den ein-gerichteten Räumen erahnen und sind gleichzeitig auch Mahnmal gegen Krieg und Gewaltherrschaft.

Begrenzte TN-Zahl; Anmeldung erforderlich
- Eintritt frei (Spenden erbeten) -
Anmeldung an:
erwachsenenbildung@st-petrus-tamm.de
Icon Haus Enztalradweg; östlich Fa. Parker in Bissingen (N 48°56.744‘ O 9°6.786‘)
Treffpunkt: Kiosk Parkplatz Fa. Parker (Arnold-Jäger-Straße 1, 74321 Bi-Bi)

Link zum Event: http://www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=21&ICWO_M=&ICWO_Year=2018#event_id5

weniger anzeigen

Nächste Veranstaltungen

Familiengeschichten in der Bibel 30.05.2018 -
Gott setzt auf die Kleinen: Miriam und David

Von der Ruhe im Tun04.06.2018 - Yoga und Meditation Kurs 2
Die regelmäßige Praxis von Yoga und Meditation führt ...

Über die Sünden der Katholischen Kirche05.06.2018 -
GEÄNDERTES THEMA
Der Katholischen Kirche werden zahllose Verbrechen ...

Family business06.06.2018 - Dokumentarfilm von Christiane Büchner, D 2015 (89 min)
In Deutschland können zwei Töchter ihre Mutter nicht ...

MBSR - „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“07.06.2018 - 8-Wochen-Kurs (Kleingruppe 8 Personen)
MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) oder „Stressbewältigung durch ...

© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ludwigsburg e.V. 2018
Haus Edith Stein | Parkstr. 34 | 71642 Ludwigsburg
Tel.: 07141 / 2 52 07 20 | Fax.: 07141 / 2 52 07 25 | info@keb-ludwigsburg.de
www.keb-ludwigsburg.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8i