Familienbildung Spiritualität Und ich ?!

Der eigenen Spiritualität im Arbeitsalltag auf der Spur…

Beginn: Mo., 13. – Mi., 15. Juni 2021
Jugendburg Gemen
Schlossplatz 1
46325 Borken

Teilnahmegebühr: 150,00€ inklusive Unterkunft und Verpflegung. Der Teilnahmebeitrag ist ein Pauschalpreis und umfasst Unterkunft, Verpflegung und Seminar teilnahme. Wenn einzelne Leistungen nicht in
Anspruch genommen werden, kann kein Rabatt
gewährt werden.

Anmeldeschluss: 10.04.2022
Ihre Anmeldung wird mit dem 10.04.2022 verbindlich.
Danach erhalten Sie eine Anmeldebestätigung /
Rechnung mit weiteren Informationen. Bei einer
Abmeldung danach müssen wir Ihnen die volle
Teilnahmegebühr berechnen, wenn keine Person
nachrücken kann.

Veranstalterin: – Arbeitsgemeinschaft
für katholische Familienbildung e. V.
In der Sürst 1 · 53111 Bonn
Tel. 0228 / 684478-0 · Fax: 0228 / 684478-29
info@akf-bonn.de · www.akf-bonn.de

G önnen Sie Ihrer Spiritualität und Ihren Haltungen Raum! …und nehmen Sie dabei etwas für Ihre Arbeit in
der Ehe- und Familienbildung mit.
Die administrativen und organisatorischen Anteile sind
im Arbeitsalltag vieler Kolleg*innen in den letzten
Jahren stetig größer geworden. Weil Zeit eine
begrenzte Ressource ist, geht dies meist zu Lasten der
eigenen inhaltlichen und spirituellen Verortung.
Genau die ist aber die Basis, auf der viele für die
(kirchliche) Bildung und Pastoral in Familie und
Beziehung antreten. Sie ist Ressource für Motivationen
und Ideen und so letztlich für eine kompetente Arbeit.
Und Ressourcen können gepflegt und gefüllt werden.
Die Fortbildung geht dazu von Ihren Fragen und
Gedanken als Hauptamtliche*r in der Ehe- und
Familienbildung aus. Es wird darum gehen, sie zu
reflektieren, spirituell aufzutanken und dabei die ein
oder andere Idee für die eigene Arbeit mitzunehmen:
auch Methodenkoffer und Inhaltsrucksack sollen auf
der Rückreise voller sein.
Eine alte Wasserburg, die mittlerweile als Bildungsstätte dient, soll uns dafür als Anders-Ort dienen.
Rauskommen und (sich) F(f)ragen:
Wie zeigt sich meine Spiritualität in meiner Arbeit?
Wo hilft sie mir? Wo kann ich sie noch einsetzen?
Wo stehe ich zwischen eigener Haltung, aktuellen
Herausforderungen und der besonderen Situation, die
ein kirchlicher Arbeitgeber mit sich bringt? Wie gehen
Ehe-/Familienbildung und Spiritualität zusammen? …?