Hauptprogramm Frühjahr 2017


16.11.2016
Diözesanes Fortbildungsprogramnm

Diözesanes Fortbildungsprogramnm

ImageHier finden Sie weitere Fortbildungsangebote
Download

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=13&ICWO_course_id=515#anker515

08.06.2017 | Ort: Ludwigsburg, Haus der Kath. Kirche, Marktplatz 5 | Nr.: 17/3512
Faszientraining am Vormittag
Mehr Beweglichkeit, Gesundheit und Dynamik

Faszientraining am Vormittag

Mehr Beweglichkeit, Gesundheit und Dynamik

Termin: Donnerstag, 11 - 12:30 Uhr, (7x) 8.6./22.6./29.6./6.7./13.7./20.7./27.7.
Ort: Ludwigsburg, Haus der Kath. Kirche, Marktplatz 5
Referent/in: Susanne Arnold (Faszien-Fitness-Trainerin)
Kosten: EUR 100,– bei 6 - 8 Teilnehmenden, EUR 70,– bei 9 Teilnehmenden, EUR 60,– ab 10 Teilnehmenden

ImageFaszien und Bindegewebe durchlaufen ausnahmslos den gesamten Körper, umhüllen und erhalten Organe in ihrer optimalen Form und verbinden diese mit unseren äußeren Strukturen (Muskeln, Knochen, Gelenken, Nerven). Demzufolge lassen Bewegungen von außen auf eine Reaktion im Innern schließen. Verspannt sich der Körper innerlich (auch mental), verzieht er äußerlich seine Haltung und umgekehrt. Ziel ist es, ein energetisches Gleichgewicht zwischen Atmung, Nerven, Organen, Emotionen und Erwartungen herzustellen, um damit die Grundlage für innere Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und Gesundheit zu schaffen.
Die Hartschaumrolle kann im Kurs für 25,- € bei der Trainerin direkt erworben werden.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=8&ICWO_course_id=291#anker291

04.07.2017 | Ort: Kreishaus Ludwigsburg, Ebene 4 - 9
Travelling Light - Fluchtgeschichten
Fotografien von Kiki Streitberger

Travelling Light - Fluchtgeschichten

Fotografien von Kiki Streitberger

Termin: Dienstag, 4.7. - Freitag, 4.8., Eröffnung: Dienstag, 4.7., 19 Uhr
Ort: Kreishaus Ludwigsburg, Ebene 4 - 9

Image „Wenn Du ein neues Leben anfängst, was nimmst Du mit?“ fragt die in Großbritannien lebende Fotografin geradeheraus. Kirsten Streitberger hat syrische Flüchtlinge über die Gegenstände, die sie auf ihrer Reise dabei hatten, befragt. Was bedeuten Menschen, die die gefährliche Fahrt über das Mittelmeer nach Europa gewagt haben, diese Gegenstände? Wir Menschen definieren uns nicht nur darüber, wer wir sind, sondern auch darüber, was wir besitzen. Wir messen Gegenständen Bedeutung bei, die weit über deren eigentlichen Wert hinausreicht.
Kirsten Streitberger arbeitet seit 2007 als unabhängige Fotografin und hat in England ihr neues Zuhause gefunden. Ihr Projekt „Travelling Light“ wurde erstmals in der Londoner Galerie „Ambika P3“ vorgestellt. Es wurde für den LICC Prize (London International Creative Competition) geshortlistet und hat den COMPAS Preis 2015 (Centre on Migration, Policy and Society) gewonnen.
Die Ausstellung wird gezeigt zusammen mit der Ausstellung „Toleranz in Comics und Graphic Novels“

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=10&ICWO_course_id=496#anker496

29.07.2017 | Ort: Bildungshaus Kloster Schöntal
Sommerwoche für Familien
"Geschichte(n) unter Schöntals Himmel"

Sommerwoche für Familien

"Geschichte(n) unter Schöntals Himmel"

Termin: Samstag, 29.7., 15 Uhr - Sonntag, 6.8., 13 Uhr
Ort: Bildungshaus Kloster Schöntal
Referent/in: Anne und Elmar Kuhn, Andrea Werz
Kosten: EUR 130,- KG pro Familie inkl. Materialkosten, EUR 384,- ÜN+VP Erwachsene, EUR 188,50 ÜN/VP Kinder 9-14 Jahren, EUR 101,50 ÜN/VP Kinder 4-8 Jahren

Familienhöchstbetrag: € 1.250,-

Informationen und Anmeldung:
www.keb-hohenlohe.de

Unter diesem Motto lädt die Ferienwoche im Kloster Schöntal Familien ein, Natur und Klosteratmosphäre zu genießen und an gemeinsamen Unternehmungen teilzunehmen. Die Angebote lassen genügend Freiraum für Erholung und eigene Bedürfnisse, zusammen mit den Kindern oder für sich selbst. Kinder und Jugendliche können spannende Stunden in altersgetrennten Gruppen erleben. Alleinerziehende sind herzlich willkommen. Zuschüsse auf Anfrage.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=507#anker507

03.09.2017 | Ort: Ostsee Kappeln/Schlei | Nr.: 17/2301
Sehnsucht nach Mehr – Meer-Sehnsucht
15. Segelwoche für Männer von Kappeln/Schlei in die süddänische Inselwelt

Sehnsucht nach Mehr – Meer-Sehnsucht

15. Segelwoche für Männer von Kappeln/Schlei in die süddänische Inselwelt

Termin: Sonntag, 3.9. - Samstag, 9.9.
Ort: Ostsee Kappeln/Schlei
Referent/in: Christian Kindler (M.A., Dipl. Rel.päd. FH, Männerreferent)
Kosten: EUR 690,- (inkl. Koje, Reisebegleitung, Material und Essen (Selbstversorgung) an Bord) zuzügl. anteilige Kosten DB-Gruppenticket ab/nach Stuttgart
Veranstalter: Eine Kooperation mit dem Fachbereich Männer, Diözese Rottenburg-Stuttgart

Anmeldeschluss (für Teilnahme am DB Gruppenticket): 30.6.17


Info- und Vorbereitungstreffen:

Samstag, 22.7., 10 - 12 Uhr im Haus Edith Stein, Parkstr 34, 71642 Ludwigsburg

ImageEinmal mit einem Segelschiff auf das Meer hinausfahren - welcher Mann hat davon nicht schon einmal geträumt: Die große Weite von Himmel und Meer erleben, die Kraft von Sonne, Wind und Wetter am eigenen Leib spüren und unter Deck gemütlich zusammenrücken. Wir planen einen Törn für 10 Männer von Kappeln/Schlei aus in die süddänische Inselwelt. Segelwissen ist nicht erforderlich, wohl aber die Bereitschaft, an Deck und in der Kombüse mit anzupacken, sich auf spirituelle Impulse einzulassen und die eigenen Erlebnisse und Sehnsüchte an Bord mit anderen Männern zu teilen. Eine erfahrene Crew wird das Schiff sicher führen und den Teilnehmern viele seemännische Erfahrungen ermöglichen. Die Safier ist eine hochseetüchtige 23 m Klipper-Yacht mit 11 Gästekojen (siehe www.safier.ch).

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=462#anker462

18.09.2017 | Nr.: 3052
Hohenecker Literaturkreis
Jessica Durlacher, "Emoticon"

Hohenecker Literaturkreis

Jessica Durlacher, "Emoticon"

Termin: 18.9., 20 Uhr
Referent/in: Gabriele Pennekamp
Kosten: 7,- €

Die Romane dieser Reihe erzählen Geschichten unserer Gegen-
wart, in denen Fremdheit und Nähe eine große Rolle spielen. Ab-
schottung gegen das Fremde scheint für immer mehr Menschen
eine Lösung zu bieten, während viele weiterhin für Offenheit und
Nähe stehen. Letztere kennen keine Berührungsängste vor dem
Fremden oder wandeln gar zwischen den Kulturen, wie einige
Protagonisten dieser Romane.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=623#anker623

22.09.2017
Der Rhein zwischen Remagen und Bonn - Roman(t)ik, Barock und Bonner Rebublik
Wochendkunstfahrt

Der Rhein zwischen Remagen und Bonn - Roman(t)ik, Barock und Bonner Rebublik

Wochendkunstfahrt

Termin: Freitag, 22.9. - Sonntag, 24.9.
Referent/in: Ulla Katharina Groha M.A., Kunsthistorikerin und Museumspädagogin
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Rems-Murr

Weitere Informationen sowie Anmeldung ab 1. Februar 2017 auf www.keb-Rems-murr@drs.de

Der Rhein zwischen Mainz und Köln ist einer der schönsten Reisewege der Welt und wirtschaftliches und geistiges Zentrum einer zweitausend Jahre alten Kulturlandschaft. Schon unter den Römer erwuchsen hier aus Handel und Weinbau Wohlstand und blühende Kultur. Oft besungen und in Gedichten heroisch verehrt – zieht der Rhein auch heute noch zahlreiche Besucher in seinen Bann. Das in vielen Windungen und Biegungen ewig fließende Gewässer weckt Gefühle einer unerklärbaren romantischen Sehnsucht, die im 19. Jahrhundert in der Rheinromantik ihre Blütezeit erlebte. Insbesondere englische Reisende ergötzten sich nun am lieblichen Wein, den hohen Felsen und den schauerlichen Burgruinen, die Schauplätze zahlreicher Sagen und Geschichten waren und Gestalten wie die Loreley lebendig werden ließen.
Der Rheinabschnitt von Remagen bis Bonn vereint herausragende Sehenswürdigkeiten von Romanik, über Barock und Romantik, bis hin zur Bonner Republik.
So ist Bonn selbst schon eine Stadt mit vielen Gesichtern: einst Sitz der Bundesregierung und des Parlaments, Universitätsstadt, barocker Fürstensitz, Kaufmannssiedlung, christliche Märtyrergrabstätte und römisches Legionslager. Diesen unterschiedlichen Bestimmungen der Stadt begegnet man bei jedem Gang durch ihre Straßen. Die Bauten - ob Münster, Rathaus, Residenz, Schloss Clemensruhe, Heilige Stiege oder Langer Eugen – alle berichten von bedeutenden Epochen der Geschichte Bonns, das durch seine malerische Lage direkt am Rhein die Besucher aus nah und fern bezaubert.
Etwas rheinabwärts, oberhalb von Remagen, das wieder in der Enge des Rheintals liegt und von den Römern „rigomagus“ genannt wurde, erhebt sich mit der Wallfahrtskirche St Apollinaris der reizvollste Bau der frühen Neogotik am Rhein. Die reiche Ausmalung im Stil der Nazarener beschwört noch einmal die ganze Pracht rheinromantischen Schaffens. Und auf der anderen Rheinseite entführt uns der Drachenfels mit Burgruine, Schloss Drachenburg und Drachenhöhle in sagenhafte Gefilde, so dass Nibelungenmythos und Wagner-Erinnerungen wieder lebendig werden.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=550#anker550

20.10.2017 | Ort: Bildungshaus Kloster Schöntal | Nr.: 17/2850
„Es tut so gut, wenn ich bemerk‘, dass Du mich liebst“

„Es tut so gut, wenn ich bemerk‘, dass Du mich liebst“

Termin: Freitag, 20.10., 18 Uhr – Sonntag, 22.10., 13 Uhr
Ort: Bildungshaus Kloster Schöntal
Referent/in: Irmgard Juhasz (Gestaltpädagogin, Systemische Paar- und Familientherapeutin (vft)) Frank Juhasz (Bauingenieur, Gestaltpädagoge, Focusing-Berater)
Kosten: EUR 406,– pro Paar (Kurs 190,-/VP+DZ EUR 216,-)

Als Sie sich als Paar lieben gelernt haben, waren Sie fasziniert voneinander. Ihr Blick und Ihr Gefühl waren offen für überraschende kleine Zeichen der Zuneigung und Aufmerksamkeit. Sie haben sich gegenseitig inspiriert, um miteinander zu genießen. Das tat jedem von Ihnen gut. Im Alltagstrott wird der Blick oft eingeengt durch Pflichten in Beruf, Familie… Man registriert eher, was stört, aber kaum noch die guttuenden, schönen Seiten der Paarbeziehung. Die Lebensfreude und die unterschiedlichen Ausdrucksweisen Ihrer Liebe zueinander neu zu entdecken, dazu sind Sie an diesem Wochenende eingeladen. Abwechslungsreiche Anregungen werden Ihnen die Möglichkeit geben:

miteinander zu entspannen,
sich zu verwöhnen,
Kraft zu schöpfen,
als Paar ins Gespräch zu kommen,
die kleinen Gesten der Liebe des anderen zu erkennen,
wieder ein Gefühl dafür zu bekommen, was Sie so anziehend füreinander macht.

Im Gespräch mit der Gruppe können Sie sich austauschen, wie Sie das, was Ihnen gut tut, auch im Alltag leben können.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=594#anker594

20.10.2017 | Ort: Bildungshaus Kloster Schöntal | Nr.: 17/2851
Das Geheimnis glücklicher Paare: EPL-Ein partnerschaftliches Lernprogramm, Gesprächstraining für Paare

Das Geheimnis glücklicher Paare: EPL-Ein partnerschaftliches Lernprogramm, Gesprächstraining für Paare

Termin: Freitag, 20.10., 18 Uhr – Sonntag, 22.10., 13 Uhr
Ort: Bildungshaus Kloster Schöntal
Referent/in: Hans-Jürgen Winkler, Angela Warmbrunn
Kosten: EUR 406,– pro Paar (Kurs 190,-/VP+DZ EUR 216,-)

Das Geheimnis glücklicher Paare ist das gelungene Gespräch. Da nimmt man sich vor, sich mit dem Partner, der Partnerin wieder einmal richtig auszusprechen, und schon kommt etwas anderes dazwischen oder die Stimmung ist nicht entsprechend oder das Gespräch endet mit einem Missverständnis…
Der Kurs zeigt, wie man – statt in Vorwürfen stecken zu bleiben – richtig zuhört, wie man eigene Gefühle und Wünsche ausdrückt und Probleme in konstruktiver Weise löst.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=595#anker595

08.12.2017 | Ort: Haus Edith Stein | Nr.: 17/3151
Von der Schöpfung zur Erlösung
Christliches Familienstellen mit Prof. Dr. Dr. Paul Imhof, München

Von der Schöpfung zur Erlösung

Christliches Familienstellen mit Prof. Dr. Dr. Paul Imhof, München

Termin: Freitag, 8.12., 17 - 21 Uhr, Samstag, 9.12., 9:30 - 19 Uhr, Sonntag, 10.12., 10 - 13 Uhr
Ort: Haus Edith Stein
Referent/in: Prof. Dr. Dr. Paul Imhof, München, und Georg Schützler (Pfarrer, Gestaltpädagoge (IGB), NLP-Master (DVNLP) und Coach)

EUR 140,– (inkl. eventuellem Nachgespräch, Begleitmaterial)
für Teilnehmer mit eigenem Aufstellungswunsch

EUR 70,– (inkl. Begleitmaterial)
für Teilnehmer als Repräsentant

Image„Stellt euch nur auf und bleibet stehen und sehet, wie der Herr euch Rettung schafft.“ (2. Chronik 20,17)
Es ist, als ob dieses Wort aus der Bibel die heilsame Dimension der Familien- und Organisationsaufstellung beschreibt. So kann diese systemische Methode ganz bewusst im christlichen Sinne, d. h. lebenspraktisch im Geist der Erlösung und Befreiung angewandt werden.
Jeder und jede gehört zu einem Familiensystem mit Herkunfts- und Gegenwartsfamilie, das ein seelisches Kraftfeld mit eigener Dynamik erzeugt.
Familienmitglieder sind oft über Generationen hinweg unbewusst in Treue miteinander verbunden. Die Folgen solcher Verbindungen können als Verstrickungen zu Blockaden und Erkrankungen führen. Mit Hilfe einer Aufstellung werden solche Probleme sichtbar und in Richtung einer guten Lösung geführt. Nicht immer geht es dabei nur um das Familiensystem.
Vielmehr ist das ganze Spektrum menschlicher Verhältnisse und Beziehungen Gegenstand der Aufstellungsarbeit.

Abb. (c) Imhof

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=14&ICWO_course_id=562#anker562

12.01.2018 | Ort: Ludwigsburg, Dreieinigkeitskirche am Marktplatz | Nr.: 17/2411
„Entängstigt euch"- Vortrag
Die Flüchtlingskrise und das christliche Abendland

„Entängstigt euch"- Vortrag

Die Flüchtlingskrise und das christliche Abendland

Termin: Freitag, 12.1.2018, 19 Uhr
Ort: Ludwigsburg, Dreieinigkeitskirche am Marktplatz
Referent/in: Prof. Dr. Paul Zulehner, Wien
Kosten: Der Eintritt ist frei.
Veranstalter: Kath. Dekanat Ludwigsburg
Evang. Kreisbildungswerk
Ökum. Fachstelle Asyl

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Für weitere Information fordern Sie bitte unseren Sonderprospekt an!

Unerwartet viele schutzsuchende Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder sind in den letzten Jahren nach Europa gekommen. Das ruft bei vielen Menschen starke Gefühle wach von Zuversicht bis Wut, von hilfsbereiter Solidarität bis Hass. Die Flüchtlingskrise spaltet die Bevölkerung in Europa, einfache Antworten und populistische Tendenzen machen sich breit.
Paul M. Zulehner gibt an diesem Wochenende Einblicke in die Ängste und Sorgen, die hinter den abwehrenden Haltungen liegen und zeigt Möglichkeiten auf, sie zu überwinden.
Der Vortrag am Freitag steht dabei stark im Zeichen der Information, der Workshop am Samstag gibt Anregungen, aktiv und konkret im gesellschaftlichen Umfeld mit diesen Ängsten umzugehen.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=604#anker604

13.01.2018 | Ort: Haus Edith Stein | Nr.: 17/2410
„Entängstigt euch"- Workshop
Die Flüchtlingskrise und das christliche Abendland

„Entängstigt euch"- Workshop

Die Flüchtlingskrise und das christliche Abendland

Termin: Samstag, 13.1.2018, 10 - 16 Uhr
Ort: Haus Edith Stein
Referent/in: Prof. Dr. Paul Zulehner, Wien
Kosten: EUR 30,-
Veranstalter: Kath. Dekanat Ludwigsburg
Evang. Kreisbildungswerk
Ökum. Fachstelle Asyl

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Für weitere Information fordern Sie bitte unseren Sonderprospekt an!

Unerwartet viele schutzsuchende Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder sind in den letzten Jahren nach Europa gekommen. Das ruft bei vielen Menschen starke Gefühle wach von Zuversicht bis Wut, von hilfsbereiter Solidarität bis Hass. Die Flüchtlingskrise spaltet die Bevölkerung in Europa, einfache Antworten und populistische Tendenzen machen sich breit.
Paul M. Zulehner gibt an diesem Wochenende Einblicke in die Ängste und Sorgen, die hinter den abwehrenden Haltungen liegen und zeigt Möglichkeiten auf, sie zu überwinden.
Der Vortrag am Freitag steht dabei stark im Zeichen der Information, der Workshop am Samstag gibt Anregungen, aktiv und konkret im gesellschaftlichen Umfeld mit diesen Ängsten umzugehen.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=544#anker544



© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ludwigsburg e.V. 2017
Haus Edith Stein | Parkstr. 34 | 71642 Ludwigsburg
Tel.: 07141 / 2 52 07 20 | info@keb-ludwigsburg.de | www.keb-ludwigsburg.de